KUNSTMUSEUM RAVENSBURG

Das Kunstmuseum Ravensburg wurde von dem Architekturbüro Lederer + Ragnarsdóttir + Oei entworfen und beheimatet eine der größten Privatsammlungen Süddeutschlands. Unter dem Format "Selinka Classics" wird eine Auswahl der über 200 Werke umfassenden Sammlung des früheren Werbeberaters Peter Selinka (1924-2006) und seiner Frau Gudrun Selinka permanent im Museum gezeigt. Darüber hinaus bietet das Museum Raum für Wechselausstellungen und Kreativ-Angebote. 2014 wurde das Kunstmuseum Ravensburg für den Europäischen Museumspreis (EMYA) nominiert und erhielt zudem die Auszeichnung zum "Museum des Jahres 2015".



Max Pechstein. Körper. Farbe. Licht

Ausstellungsdauer: bis 10. 4. 2016

Im Mittelpunkt der rund 70 Werke umfassenden Schau steht die Darstellung des Menschen bei Max Pechstein. Zentral für den Brücke-Künstler waren von Beginn an das Figurenbild und das Porträt, anhand deren die Entwicklung des Expressionisten im Überblick vorgestellt wird. Die Ausstellung nimmt damit erstmals das Thema Körper bei Max Pechstein in den Blick. Vom Frühwerk, über die expressionistischen Akte, sein Aufenthalt in Palau, über die Porträts der 1920er Jahre bis zu den Werken der 1950er Jahre wird die Darstellung des Menschen untersucht. Zur Ausstellung


Im Rahmen der Ausstellung ist ein Interview mit den Enkeln des Künstlers, Julia und Alexander Pechstein, entstanden. Zu sehen in voller Länge in der 2. Etage der Ausstellung, zusammen mit der biografischen Dokumentation "Max Pechstein - Ein Expressionist aus Leidenschaft" von Alexander Pechstein.



Fremde Blicke

Helga Griffiths. Mirror Moves

Ausstellungsdauer: bis 10. 4. 21016


Helga Griffiths, Mirror Moves (Filmstill), 2015, Video/Tanzperformance von Giuseppe und Michele de Filippis
Helga Griffiths, Mirror Moves (Filmstill), 2015, Video/Tanzperformance von Giuseppe und Michele de Filippis

Die in Ehingen geborene Künstlerin Helga Griffiths hat unter dem Format "Fremde Blicke" in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum den Film "Mirror Moves" entwickelt. Dieser bezieht sich auf die alte Sage von Hugin und Munin, zwei Raben, die von Gott Odin ausgesandt wurden, um die Welt auszuspähen.
Ausgehend von dieser Überlieferung hat die Künstlerin den mittelalterlichen Spähturm "Mehlsack" in der Zusammenarbeit mit den Tänzern Giuseppe und Michele de Filippis erforscht. Die Körper der Tänzer und ihre choreografierten Bewegungen werden dabei zum Mittel des sinnlichen Erlebens und Erkundens des Gedächtnisortes und seiner historischen Spuren.
Die tänzerischen Bewegungen werden zudem kontrastiert mit Raben-Aufnahmen einer High-Speed Kamera, die in einer Rabenkolonie des Max Planck-Institutes entstanden sind. Den Soundtrack des Videos komponierte der Komponist Johannes S. Sistermanns aus weiten, ruhigen und bewegten Cello-Klängen und Flügelschlägen. Entstanden ist eine mittels des Mediums Film transformierte poetische Reflektion über Zeit, Ort, Tierverhalten und Erinnerung. Zur Ausstellung



Das Kunstmuseum Ravensburg ist das

Museum des Jahres 2015

Bei der Jahreshauptversammlung der AICA-Mitglieder (Internationaler Kunstkritikerverband) am 20. November 2015 ging der Preis für das "Museum des Jahres 2015" an das Kunstmuseum Ravensburg.


Jugendkunstklub - Freude über Auszeichnung Museum des Jahres

Die deutsche AICA zeichnet das Kunstmuseum Ravensburg mit dem Preis „Museum des Jahres 2015" aus, so heißt es in der Begründung, weil die Ausstellungen nicht nur hervorragend präsentiert, sondern auch sorgfältig und allgemeinverständlich für ein größeres Publikum erschlossen sind. Die Architektur des Hauses in der oberschwäbischen Stadt besitze zudem Vorbildcharakter. Das Kunstmuseum Ravensburg steht damit in einer Reihe bedeutender Museumsprojekte wie das Museum MARTa in Herford, das Kolumba Museum in Köln oder das Städel Museum, Frankfurt am Main, die in der Vergangenheit als „Museum des Jahres“ ausgezeichnet wurden. 



Verschenken Sie kunstvolle Momente

Die neue Jahreskarte

Ab sofort sind unsere Jahreskarten im Museumsshop in der Burgstraße oder online erhältlich zu einem Preis von 22 Euro. Sie erhalten ab Erstellung für ein Jahr freien Eintritt in alle Ausstellungen - ausgenommen sind lediglich Sonderveranstaltungen. Beschenken Sie sich selbst oder machen Sie anderen eine Freude!


 
Aktuell

Heute | 15:30-17:30 Uhr

Stop&Go – Kinderbetreuung Um Voranmeldung wird gebeten

Heute | 15:30-16:30 Uhr

Öffentliche Führung

13.02.2016 | 11:00-13:00 Uhr

Kinderatelier zur Marktzeit

>> Alle Veranstaltungen
 
 
Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Ausstellungen, Veranstaltungen und Aktionen:


>> Newsletter abonnieren

Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Tel +49 (0)751 82 812
kunstmuseum@ravensburg.de

 
Aica
 
 
 
 
Logo MiesArch
Finalist beim EU Mies Award 2015

Der Mies van der Rohe Preis für  zeitgenössische Architektur wurde vergeben - das Kunstmuseum Ravensburg war unter den fünf Finalisten. 


>> Filmbeitrag ansehen      

 
 
 
 
Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz   •   Newsletter       
 

Premiumsponsoren

Sponsoren