Ausstellungen
Konzeption / Formate

Selinka Classics

Das Kunstmuseum Ravensburg verfügt über insgesamt circa 800 qm Ausstellungsfläche.

Es werden unter dem Format Selinka Classics jeweils Teile der Sammlung Peter und Gudrun Selinka präsentiert.


Wechselausstellungen

Es werden drei wechselnde Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gezeigt. Das Spektrum reicht von Einzelpräsentationen, thematischen Ausstellungen bis zu bekannten Positionen der Gegenwartskunst. Diese Ausstellungen werden zum Teil im Haus, zum Teil in Kooperation mit anderen Institutionen entwickelt.


Sonderformate im Foyer

Ein Format, das ortspezifisch auf den Kontext Ravensburg eingeht und den Ravensburgern als Brücke insbesondere in die Gegenwartskunst dienen soll, ist die Ausstellungsreihe Fremde Blicke. Unter diesem Motto wird einmal im Jahr eine Künstlerin bzw. ein Künstler eingeladen, die Stadt Ravensburg zu besuchen und sich vor Ort auf die Suche nach der Identität der Stadt zu begeben. Die Ergebnisse der künstlerischen Reflexionen des sozialen und kulturellen Raumes sollen im Foyer des neuen Kunstmuseums präsentiert werden.

Als Gegenbewegung zum Leben in „virtuellen Räumen“ richtet das Projekt damit die Aufmerksamkeit auf den realen regionalen Raum Ravensburg. Es liefert Innenansichten der Stadt und bietet so hohen Identifikationswert für ein breites Ravensburger Publikum. Dieses hat die Möglichkeit, die kulturelle Physiognomie der Stadt bewusster zu erfassen und das Eigene mit den Augen der Fremden neu zu sehen.

Darüber hinaus werden im Foyer in loser Folge Favorites, kleinere Präsentationen zeitgenössischer Lieblingswerke kooperierender Museen, Galerien oder privaten Sammlungen vorgestellt.

 
 
 

Premiumsponsoren

Sponsoren

 
 
Kontakt     •     Impressum     •     Datenschutz     •     Newsletter